UA-46963185-1
www.Adventure-Alftal.de
Outdoor & Survival in der Eifel                                             

Gästebuch

Sie möchten anderen Webseitenbesuchern oder mir eine kurze Notiz hinterlassen? Bitte sehr ...           

161 Einträge auf 17 Seiten

Matthias B

14.05.2018
13:21
Hallo Thomas,

Zum Glück wurde mir zum Geburtstag die Survival to Go Tour geschenkt. Ich habe sehr viel von dir und der Natur gelernt. Unsere Truppe war super und du bist einfach ein Klasse Typ. Essen war super dir Tour war hervorragend, es gab viel zu sehen und wunderschöne Aussichten und wenn es nach mir geht bin ich nächstes Jahr beim Survival Rivival mit am Start.
Freundliche Grüße aus Kaiserslautern

Jana R.

13.05.2018
22:34
Ich hatte ein super Wochenende bei Thomas im Alftal.Der Kurs eignet sich um Gelerntes aus dem Kompaktkurs zu wiederholen aber auch als Neu-Einsteiger ist man hier nicht verkehrt.
Man baut Unterkünfte mit und ohne Holz,lernt,dass man nicht immer eine Isomatte braucht, lernt neue und altbekannte Pflanzen kennen und vieles mehr.
Thomas steht mit Witz und Geduld zur Seite.
Wenn Ihr Lust habt neues zu lernen und eventuell alte Gewohnheiten abzulegen,dann solltet ihr den Kurs bei Thomas buchen.
Es lohnt sich!

Christel Gorges

08.05.2018
07:47
Hallo Thomas,
wieder zurück im Norden und ich kann nur sagen, die weite Tour zum Survival to go Camp (04.05.-06.05) hat sich gelohnt!! Es war ein total schönes Wochenende und eine Wahnsinnserfahrung!! Ich habe wirklich nichts an Negativen zu berichten, nur Gutes.

Nun hatten wir auch Glück mit dem Wetter und vor allem mit unserer Truppe. Tolle Leute, wo keiner dabei war, wo man gesagt hätte, warum bist du dabei!! Viele nette und interessante Gespräche. Am liebsten nächstes Jahr mit allen Survival Revival!! Das steht für meinen Mann Herbert, der auch noch schreibt und mir schon fest, wir kommen wieder!!!

Aber Leute als Tipp, es gibt genug zu Essen. Macht nicht den gleichen Fehler wie ich und esst schon zu Hause die doppelte Menge, weil es ja bald zwei Tage nichts gibt, denn das stimmt nicht. Thomas deine Essenauswahl und Angebot war genial, lecker und ausreichend!!!!!

Wir haben soviel von dir gezeigt bekommen, was man alles an Blümchen im Wald essen kann und soviel andere Tipps und Tricks, faszinierend.

Es ist auch gar nicht schlimm, sich mal ein Wochenende nicht so zu waschen (oder gar nicht:) ), wie man es sonst macht. Macht sogar Spaß es mal sein zu lassen...keine Haare kämmen....einfach raus aus der Gewohnheit. Ich hatte ein Sitzkissen dabei. Blödsinn, einfach rein in den Dreck auf den Boden setzen, die Hose wird wieder gewaschen und gut.

Auch du Thomas bist ein dufter Typ und es ist interessant von deinem Leben, was du so machst und erlebt hast, zu erfahren. Deine ruhige Art strahlt positiv aus und man konnte viel von dir lernen.

So, jetzt haben wir ein Jahr Zeit uns zu überlegen, was beim nächsten Mal zu Hause bleiben kann und was man sich unbedingt noch besorgen muss.

Fürs Lagerfeuer unbedingt ein Bierchen, Wein oder was mit Geschmack mitbringen, ist gemütlicher.

An alle aus unserem Camp nochmal liebe Grüße auf diesem Weg und Thomas dir danke!!!! Bleib fit und gesund, dass wir uns nochmal wieder sehen.


Ich könnte immer weiter schreiben und mehr erzählen, aber macht eure eigenen Erfahrungen und probiert eines der Camps aus, es lohnt sich!!!!

Ganz liebe Grüße aus dem alten Land im Norden
Christel

Herr H aus der Stadt mit "K"

05.11.2017
17:11
Was für ein schönes Wochenende im Alftal! Beim „Survival-Kompakt-Kurs“ geht es gleich von Anfang an los mit den wichtigsten Basics für das Leben außerhalb der Fünf-Sterne-Pamperung: ein Messer reicht (okay, noch ein paar Lebensmittel und eine Kiste Bier:- ) ) um gemütlich ein paar Tage im Wald zu verbringen. Essen machen, Bude bauen, Feuer anzünden. Ein Einsteigerkurs, der wirklich Substanz hat.

Thomas, ein erfahrener Waldläufer, schrubbt in unnachahmlich cooler Art einer Menge von „Dmax-Mythen“ und Weisheiten von selbsternannten Survival-Experten (youtube ist ja voll davon) den Rost so ab, dass man selber erstaunt feststellt, viel mehr als das Messer ( okay, noch ein paar Lebensmittel und eine Kiste Bier) braucht es wirklich nicht.

Zwei Tage im und am Basislager, vollgepackt mit elementaren Fertigkeiten für die unmittelbare Daseinsfürsorge, die noch lange nachwirken und viele Fragen aufwerfen, ob der perfektonistische und fimschige Anspruch an Lösungen nicht eigentlich die falschen Fragen beantwortet..
Mir hat's viel Spaß gemacht, und gelernt habe ich auch eine Menge.

Wer einen soliden Schnupperkurs sucht, mit einer Nacht unter Sternen, mit Essen vom offenen Feuer und mit neuem Wissen, wie man das alles selbst, nur mit einem Messer und einer Kiste Bier (sorry ;-) ) bewerkstelligt, ist hier absolut richtig!

Ach so: die Teilnahme ist auch eine tolle Geschenkidee..

Dieter Helling

21.10.2017
18:34
Ich habe auch am "Survival-Kompaktkurs" teilgenommen und kann den Eindrücken von Wolfgang Böhmer nichts hinzufügen. Thomas Zirbes war ein wirklich exzellenter Leiter, der uns ruhig, kompetent und immer freundlich an die einfachen Survival-Grundlagen heranführte. Das zeigte mir erst mal die Grenzen- und machte Lust auf mehr. Nur zu empfehlen !

Wolfgang Herr Böhmer

18.10.2017
12:37
Ich habe am „Survival-Kompaktkurs“ teilgenommen und war sehr beeindruckt, wie der Thomas uns mit seiner außerordentlich kompetenten und sympathischen Art viele in der Natur überlebenswichtigen Dinge aufgezeigt und erklärt hat. Das Feuermachen nimmt hier natürlich einen sehr wichtigen Part ein. „Learning by Doing“ ist immer wieder die Devise und jeder Einzelne musste das Gezeigte anschließend selbst in die Tat umsetzen. Auch Teamgeist wird hier gefordert, sei es beim Zubereiten in der Outdoorküche oder beim Aufbau eines Debris-Shelters.
Über das in diesem Kurs Erlebte macht man sich auch Tage danach noch ausgiebig Gedanken und stellt u.a. auch fest , wie unvorbereitet und hilflos man doch in der Natur im Ernstfall ohne solch erlernte Kenntnisse und Fähigkeiten ausgesetzt wäre. Man erkennt im Nachhinein auch eigene Fehler in der Vorbereitung auf solch ein Ereignis, sei es beim Bepacken des Rucksackes oder beim Mitführen von überflüssigen Dingen. Der Lerneffekt geht also über diesen Kursinhalt hinaus. Die Defizite gilt es zu überwinden und deshalb kann ich jedem solch einen Kurs beim Thomas nur empfehlen.
Besonders schön war die Lagerfeuerromatik beim gemeinsamen Grillen der Hühnchen über dem offenen Feuer.
Also, lasst Euch überraschen und seid bitte sehr aufmerksam für das , was der Thomas Euch zeigt und Euch erklärt. Ihr werdet alles später wieder benötigen.
Ich freue mich auf die noch angebotenen Aufbaukurse, welche ich wohl auch noch mitmachen werde, wenn mein Zeitplan es zulässt.
Vielen Dank nochmals für das tolle erlebnisreiche Wochenende im Camp mit Thomas und natürlich im sehr schönen Kondelwald ;) LG Wolf

Jana  S.

17.10.2017
21:26
Der Wochenend-Survival Kompaktkurs hat mir gut gefallen. Thomas-> super Typ!
Ich konnte viel lernen und werde im nächsten Jahr darauf aufbauen.
Achtung: Dieser Kurs ist ein Basic-Kurs, das bedeutet man wird langsam an die Outdoor-Themen ran geführt. Ich fand das genau richtig. Wer vielleicht schon ein bisschen mehr weiß, kann höher einsteigen. Thomas hilft sicher bei einer Beratung.
Wenn man für neue Denkanstöße offen ist, kann man hier auch seine Lebensgewohnheiten überdenken :)
Auf jeden Fall eine Buchung wert!

Johannes Beichel

16.10.2017
11:57
Ich habe am Wochenende am Survival Kompakt Kurs teilgenommen und bin sehr begeistert.

Dieser Basics-Kurs ist ideal für Einsteiger und vermittelt in entspannter, ruhiger Atmosphäre die wichtigsten Grundlagen für "da draussen". Ich hatte von der Bundeswehr zwar noch ein paar Vorkenntnisse irgendwo abgespeichert, aber es war toll das auch mal wieder anzuwenden und zu üben. Ganz besonders gut hat mir der Shelter-Bau, die Orientierungswanderung und das abendliche Grillhähnchen am Stock gefallen. Gelernt habe ich, dass ich beim Feuermachen mehr Geduld brauche und dass man bei der Notunterkunft sehr auf einen ebenen Untergrund achten sollte.

Es kommt der Sache sehr zu Gute, dass der Kurs in Thomas' Privatwald stattfindet und man auch mal einen kleinen Baum absägen darf, ohne gleich den Förster fürchten zu müssen. Fließend Wasser gibt es auch in Form eines kleinen Bächleins.

Thomas hat eine tolle Art Dinge kompetent zu erklären und dabei auch alle Kursteilnehmer mitzunehmen. Man merkt ihm an, dass er schon sehr viel praktische Erfahrung mit dem Thema hat. Besonders gut hat mir seine ehrliche Art gefallen, auch mal mit den durch Youtube und Co. kursierenden Halbwahrheiten aufzuräumen.

Hier steht wirklich der Spaß im Vordergrund und nicht die ernste Vorbereitung eines Kriesenszenarios wie bei anderen Anbietern. Da darf am Lagerfeuer Abends auch mal gelacht und ein Bierchen getrunken werden.

Ich komme wieder!

andreas andreas wirges

09.10.2017
21:14
Hallo zusammen.
Kaum zu glauben! Ein Tag ist rum und ich vermisse immer noch den Wald!!
Dieser Kurs hat einen tieferen Eindruck bei mir hinterlassen, als ich es anfangs gedacht hätte. Wie sie oft im Leben fragt man sich währenddessen wieso man sich das Ganze an tut, aber im Nachhinein empfindet man das Überschreiten der eigenen Komfortzone als lohnenswert. Die Entbehrungen während dieses Kurses haben mir gezeigt, wie man nicht nur mit (viel) weniger gut auskommen kann, sondern sich dabei sogar auch noch wohlfühlen kann.
Thomas ist ein sehr sympathischer Charakter, der den Kurs zum einen immer professionell geführt hat, aber zum andern dabei immer wie ein Kursteilnehmer anzusprechen war.
Von mir also eine klare Empfehlung für diesen Kurs und nochmal Dankeschön an alle anderen Kursteilnehmer! Ihr wart echt ne coole Truppe!!!

Volker Rath

09.10.2017
10:35
Hallo an alle,
am vergangenen Wochenende war ich mit einer tollen Gruppe und natürlich Thomas in der schönen Eifel unterwegs. Survival-Revival nennt sich der Kurs.
Obwohl ich schon sehr oft auch unter freiem Himmel im Wald übernachtet habe und viel in der Natur unterwegs bin, war das Wochenende eine wirklich super Bereicherung für mich.

Mit seiner ruhigen, klaren, offenen Art leitete Thomas wirklich professionell durch das Wochenende.
Immer zugänglich für Fragen und seinen ausführlichen Erläuterungen zu Pflanzen-,Wasser- , Feuerkunde und und und... war es ununterbrochen total lehrreich, lustig und spannend.

Man konnte merken, daß auch er Spaß daran hat sein Wissen unaufdringlich weiter zu geben.

Vielen Dank dafür! Auch an die prima Gruppe. Es war toll mit Euch!
Und ich komme wieder!

Seite 1 von 17