UA-46963185-1
Adventure-Alftal
Outdoor und Survival in der Eifel

Gästebuch

Sie möchten anderen Webseitenbesuchern oder mir eine kurze Notiz hinterlassen?       Bitte sehr ...          

180 Einträge auf 18 Seiten

Stefan Stolberg

19.07.2020
21:02
Survival Extreme Kurs 17.07. - 19.07.2020

Survival? Hm.... brauch ich das? Zugegebenermaßen ja. Meine Frau hatte dies schon ein paarmal bereits gemacht und mir dem entsprechend einiges voraus an Erfahrung. Nun sollte der nächste Kurs "Survival Extrem" beim Thomas anstehen. Da ich gesagt hatte beim nächsten Kurs mach ich mit hielt ich Wort und nahm völlig Greenhorn mäßig an meinem ersten Survival Kurs Teil und dann direkt volles Programm. Thomas ist ein guter Instruktor , steht voll hinter der Sache und ist bestens vorbereitet. Er weiß was er tut, reizt Grenzen aus und über windet sie und motiviert einem selbst zu unmöglichen und schwierigem. Dabei ist Sicherheit stets mit dabei. Für mich ein sehr lehrreiches Wochenende gewesen , Grenzen wurden überwunden auch wenn's sehr Schmerzhaft im Bewegungsapparat und anstrengend war. Bin mega begeistert und kann es nur empfehlen. War definitiv nicht das letzte Mal.
Für alle die ihre Maximale Grenzen ausloten wollen ein MUSS

Thomas  Survival

02.06.2020
14:19
Hi Leute,

wir hatten am letzten Wochenende den "Survival Kompakt" Kurs in kleiner Runde. Wie auch bei denletzten beiden Kursen hat es wieder sehr viel Spaß gemacht. Thomas erklärt die Themen sehr ausführlich und führt die Kurse so das auch der letzte die Inhalte versteht. Er ist ein cooler Typ:-)
Seine Kurse sind nur zu empfehlen.

Viele Grüße
Thomas

Thomas Rixgens-Lüdenbach

01.06.2020
10:48
Super Kurs mit einer tollen Erfahrung....Thomas mach weiter so!!!

Frank aus Aachen

09.02.2020
17:38
Ich war im September bei dem „Survival to Go“ und hab ein super tolles Wochenende bei und mit Thomas verbracht !! Man merkt, dass das auch ein Hobby von Thomas ist. Viel gewandert, eine super Natur gesehen und alles super erklärt bekommen. Selber gebaut und gekocht. Ich wußte gar nicht, das man so viele Pflanzen in der Natur essen kann.

Ich stimme den anderen Gästen hier vollkommen zu. Nach den drei Tagen weiß man, was man im Rucksack braucht und was nicht. Mit wie wenig man auf so einer Tour auskommen kann und was man unnötig mitschleppt. Ich hätte auch locker 1/3 bis die ½ aus dem Rucksack weglassen können.

„Leben am Limit“ trifft die Beschreibung sehr gut. Ich fand das Wochenende so gut, das ich dieses Jahr noch einmal mit dem „Survival Revival“ meine Fähigkeiten mit Karte Kompass, Feuerbohren und Flusswanderung erweitern möchte.

Dietmar Frank

04.01.2020
18:39
Adventure-Alftal gehört zu unserem "Empfehlungs-­Repertoire".­ Mit unseren Freunden und Gästen sind wir dort immer wieder gerne.

Torsten Schweisthal

16.09.2019
13:15
Wir haben ein Mega schönes Wochenende mit Thomas verbracht !! 3 Tage Leben am Limit ?der Kurs survival to go ist absolut zu empfehlen!!
Thomas ist ein richtig toller Typ mit einer Menge Erfahrung!
Wir haben sehr viel gelernt ,und eine Menge von diesem Kurs mitgenommen !
Vielen Dank

Falk & Kerstin Muraszewski

19.08.2019
22:09
Hallo Thomas,
Wir wollten uns auf diesem Wege nochmal ganz herzlich bei dir bedanken, wir haben Ende Mai das Survival Revival mitgemacht.

Wir waren blutige Anfänger die noch nie so einen Kurs belegt haben geschweige denn in der freien Natur geschlafen haben.
Du hast einfach alles super erklärt (Einzelheiten des Kurses beschrieben ja schon andere) sodass wir tatsächlich überlebt haben :)
Ich bin aber immer noch der Meinung das wir nur überlebt haben weil ich meine Tactical Axt und meine Machete mithatte. :)

Es wird sicherlich nicht der letzte Kurs bei dir gewesen sein. Mach weiter so und wir freuen uns auf die nächsten Termine.

Matthias Duve

22.05.2019
20:29
Wir waren am letzten Wochenende mit Trainer Lars in einer Hütte in der Nähe von Koblenz um einen guten Freund aus dem Junggesellenstand zu verabschieden.

Das ganze war von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Frühstück am nächsten Tag astrein organisiert und Top auf die gruppe abgestimmt. Wir hatten jeden falls sehr viel Spaß und konnten 1,5 Spitzentage verbringen.

Das ganze ist super empfehlenswert und wird vom ein oder anderen aus der Gruppe sicherlich wiederholt.

Ein großes Danke an Lars und Thomasz für den netten Kontakt und ein gelungenes Wochenende!

Tom Brown

07.05.2019
09:34
SURVIVAL TO GO

Am Wochenende vom 26. - 28.04 brachen mein Kumpel und ich auf zum Survival To-Go Abenteuer im Alftal!

Vorweg:
Wer glaubt, dass man beim Survival ein bisschen Holz schnitzt, Feuer macht und mit Pfeil und Bogen durch den Wald rennt und Eichhörnchen jagt, dem muss ich sagen: Geht zu Thomas und lasst euch zeigen, was Survival wirklich ist und worauf es tatsächlich ankommt!

Dieser coole Typ weiß wovon er redet!

Der Rucksack war gepackt! Alles an Equipment was ich glaubte zu brauchen, war dabei und ich glaubte ich hätte gutes Zeug dabei. Doch dann räumte Thomas mit ein paar Survival-Mythen auf und zeigte uns wie man seinen Rucksack optimal packt und was man alles braucht oder viel wichtiger, was man alles NICHT braucht. Nachdem ich mich dann von Maschinengewehr, Kettensäge und Pfefferspray getrennt hatte, konnte ich meine Traglast um 1/3 reduzieren und das hat mir echt den A…. gerettet ;)
Ihr werdet sehen; es sind die kleinen Dinge die euch helfen eure Ressourcen effizient einzusetzen.

Bis zu Tag 2 wusste ich nicht wieso der Kurs "Survival To Go" heißt, aber das änderte sich schnell ;)
Allen Anstrengungen zu trotz wurden wir mit einer traumhaften Landschaft belohnt und ich bin mir sicher, dass ich den ein oder anderen Drehort von Herr der Ringe erkannt habe. Danke dafür Tomasz!
Auf dem Weg haben wir natürlich auch einiges über Pflanzenkunde und Trinkwasser erfahren. Im Grunde bietet der Wald alles was man für einen schmackhaften Adventure-Salat so braucht.
Gut war auch, dass Mutter-Natur so nett war und uns die Möglichkeit gab, unser Regenequipment zu testen ;)
Nicht grad cool wenn man mit einem nassen Schlafsack am Nachtlager ankommt. Aber es gab nichts wofür wir in der Gruppe nicht eine Lösung gefunden hätten. Aber wenn das Wasser knapp wird....

Bei der Schlafplatz Wahl und Aufbau der Unterkunft gibt es einige Dinge, die man unbedingt beachten sollte, wie mein Kumpel ich Schmerzhaft erfahren durften. Aber das wird euch Thomas ganz gut erklären.
Ich kann nur sagen, dass eine Iso-Matte nicht dick genug sein kann und ein nasser Schlafsack dein größter Feind ist ;)

Alles in allem war es eine "MEGA" coole Erfahrung und man ist überrascht mit wie wenig man auskommt und vor allem mit wie wenig man zufrieden sein kann, wenn es drauf ankommt!

Lasst euch überraschen ;)

Ganz großen Dank an dich Tomasz!
Super Survival-Guide und ein echt lustiger und sympatischer Typ!

Ps: lasst den Jägermeister zuhause. Ist nur unnötige Last im doppelten Sinne :D

Jürgen  und Annette

01.05.2019
20:53
Letztes Wochenende (26./27./28. 04.) haben wir am Survival To Go teilgenommen und waren begeistert. Man merkt, daß Thomas sich diesem Thema mit Leib und Seele verschrieben hat, denn er hat uns mit sehr viel Professionalität aber auch mit viel Spass die Basics gezeigt. Dazu gehörte u.a. :

- wie baue ich ein wasserdichtes Shelter (Debris Hut), das mehrere Tage hält,
- wie errichte ich aus einen Tarp eine Art Zelt (es gibt mehrere Möglichkeiten),
- was für Zunder gibt es, wie finde / mache ich Zunder und entzünde ein Feuer
- was gibt es für essbare Pflanzen im Wald und wie erkenne ich sie
- was gibt es für Trinkwasserfilter wie benutze ich sie etc.
und vieles andere mehr.

Alles in Allem ein tolles Wochenende mit viel Abenteuer und Spass, das auch für Ältere wie wir (57/59 J) geeignet ist, wenn man einigermassen fit ist und das draussen sein mag.

Vielen Dank and Dich, Thomas für dieses aufregende Erlebnis

Seite 1 von 18
E-Mail
Anruf
Karte
Infos